Kalender

Start / Calendar / Kalender
< 2021 >
September
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
August
August
1
  • Let’s Economy – Conference on a Social and Ecological Future
    18:00 -13:00
    01.09.2021-01.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Internationales Treffen der European Credit Initiative und anderer Initiativen

    Die European Credit Initiative lädt zu einer Konferenz für eine soziale und ökologische Zukunft. Was sind die Bausteine, die wir für ein zukunftsfähiges Wirtschaften brauchen?

    Die soziale und ökologische Lage unserer Welt im 21. Jahrhundert macht eine Neuausrichtung unseres gesellschaftlichen Lebens nötig. Wenn wir das Drohende abwenden wollen, sind wir gefordert unser Leben als ganze Gesellschaft und als einzelne Menschen grundlegend zu verwandeln.

    Unsere These ist: So wie die industrielle Revolution alles auf den Kopf gestellt hat, fordert uns die „ökologische Revolution“ dazu heraus, unsere Zivilisation im 21. Jahrhundert noch einmal neuzuerfinden. Dazu ist die Phantasie und Kreativität von allen Menschen gefordert. Wo werden wir als Menschheit stehen, wenn wir 2050 auf die zurückliegenden 30 Jahre blicken?

    Es ist klar. Für diese Herausforderung brauchen wir neben vielem anderen auch eine neue Art des Wirtschaftens. Wie können wir die neuen Wege der Wirtschaft und des Geldes betreten? Um dies gemeinsam anzuschauen und zu beraten, wollen wir zusammenkommen.

     

2
3
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    03.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

4
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    04.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

5
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    05.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

6
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    06.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

7
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    07.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

8
  • Seminar: Wild Women, Wild Nature
    18:00 -13:00
    08.09.2021-08.09.2021

    mit

    Meredith Little and Susann Belz

    In this seminar we will celebrate the body’s ephemeral gift that, knowing it will one day return to earth, rages to live and be a part of the intimacy of relationship with the world
    around us. If you love the sky and the water so much you almost cannot bear it, this is a door to our wild self. If you yearn for a deeper life, a full life, a sane life, this is a
    door to our true nature. If you feel your connection to all of life and its rich diversity, this is a door to the future.
    If we are to support ourselves and the planet that sustains us in these challenging times, a monumental shift in both the ways we think and the ways we live will be required.
    It is time to challenge some of the foundational assumptions our culture instills in us.
    In the Sixties an alternative vision of society from the culturally transmitted one, had already begun to evolve. Powerful student movements rallied to restore the right of
    free speech, claim equality and our civil rights, protest nuclear testing. 50 years later there is the question: “Was our roaring loud enough?” Are we standing in our truth
    and passion for the earth, all of nature, and humankind?

    Some goals for the seminar:

    • Intimately interacting with the land to explore our wild and caring nature for inspiration into the future.
    • Activity which enlarges our sense of the feminine presence in the world.
    • The use of language and sensual imagery to impart a new woman-centered vision of reality.
    • Explore that which drives us wild that is helpful for us to break out into new areas, from the tameness and repetition that can limit us.
    • Explore those sparks for changes that are happening in every direction and help to guide us to new ways of imagining ourselves and our relationships.

    Die Seminarsprache ist Englisch.

    Seminar-Kategorie: Schamanismus

9
10
11
12
13
14
15
  • Innehalten / Selbsterforschung im Lichte des Selbst – FÄLLT AUS!
    Den ganzen Tag
    15.09.2021-19.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Intensivseminar der Seminarreihe “Leben aus dem Sein” mit Stefan Machka

    „Leben aus dem Sein“  bedeutet, aus der Präsenz des eigenen inneren Selbst heraus zu leben und sich von der daraus entstehenden Weisheit führen zu lassen. So können wir das Leben verwirklichen, das sich aus dem eigenen Inneren heraus im Einklang mit unseren tiefsten Bedürfnissen und spirituellen Sehnsüchten entfalten möchte.

    Die Basis für dieses Seminar ist das Erkennen des inneren Selbst. Aus diesem Grund wendet sich das Seminar an Menschen, die entweder bereits den Basiskurs „Erkenne das innere Selbst“ der Reihe „Leben aus dem Sein“ besucht haben, oder die an dem Fernkurs „Erinnerungen an das Selbst“ von Stefan Machka (Infos unter www.machka.de) teilgenommen haben.

    Das Seminar versteht sich als eine spirituelle Wegbegleitung. Daher stehen aktuelle Lebensthemen oder Lebensfragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

    Durch das Üben von Achtsamkeit, vor allem in Meditationen mit offenem Gewahrsein, öffnen wir unseren inneren Raum. In diesem erscheinen dann nicht nur aktuelle Herausforderungen und deren Wirkung auf uns, sondern manchmal auch unbewusste oder verdrängte Themen, die erkannt und gewürdigt sein wollen. Wir kommen in Kontakt mit unverdauten Erfahrungen, die es zu verarbeiten gilt. Es erscheinen vielleicht ungelöste Lebensfragen, die einer Klärung bedürfen. Oder wir begegnen bisher im Verborgenen wirkenden Persönlichkeitsanteilen, „Schattenseiten“ oder Widerständen, die integriert werden wollen.

    In der Reflexion und Selbsterforschung weisen uns das Licht unseres eigenen Gewahrseins und die Verbindung zu unserem inneren Selbst den Weg durch diese seelischen Bereiche, sodass es möglich wird, diese klarer zu erkennen und angemessen damit umzugehen. Dies führt uns dahin, anhand unserer authentischen inneren Wahrheiten unseren ganz eigenen stimmigen Weg zu finden.

16
  • Innehalten / Selbsterforschung im Lichte des Selbst – FÄLLT AUS!
    Den ganzen Tag
    16.09.2021-19.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Intensivseminar der Seminarreihe “Leben aus dem Sein” mit Stefan Machka

    „Leben aus dem Sein“  bedeutet, aus der Präsenz des eigenen inneren Selbst heraus zu leben und sich von der daraus entstehenden Weisheit führen zu lassen. So können wir das Leben verwirklichen, das sich aus dem eigenen Inneren heraus im Einklang mit unseren tiefsten Bedürfnissen und spirituellen Sehnsüchten entfalten möchte.

    Die Basis für dieses Seminar ist das Erkennen des inneren Selbst. Aus diesem Grund wendet sich das Seminar an Menschen, die entweder bereits den Basiskurs „Erkenne das innere Selbst“ der Reihe „Leben aus dem Sein“ besucht haben, oder die an dem Fernkurs „Erinnerungen an das Selbst“ von Stefan Machka (Infos unter www.machka.de) teilgenommen haben.

    Das Seminar versteht sich als eine spirituelle Wegbegleitung. Daher stehen aktuelle Lebensthemen oder Lebensfragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

    Durch das Üben von Achtsamkeit, vor allem in Meditationen mit offenem Gewahrsein, öffnen wir unseren inneren Raum. In diesem erscheinen dann nicht nur aktuelle Herausforderungen und deren Wirkung auf uns, sondern manchmal auch unbewusste oder verdrängte Themen, die erkannt und gewürdigt sein wollen. Wir kommen in Kontakt mit unverdauten Erfahrungen, die es zu verarbeiten gilt. Es erscheinen vielleicht ungelöste Lebensfragen, die einer Klärung bedürfen. Oder wir begegnen bisher im Verborgenen wirkenden Persönlichkeitsanteilen, „Schattenseiten“ oder Widerständen, die integriert werden wollen.

    In der Reflexion und Selbsterforschung weisen uns das Licht unseres eigenen Gewahrseins und die Verbindung zu unserem inneren Selbst den Weg durch diese seelischen Bereiche, sodass es möglich wird, diese klarer zu erkennen und angemessen damit umzugehen. Dies führt uns dahin, anhand unserer authentischen inneren Wahrheiten unseren ganz eigenen stimmigen Weg zu finden.

17
  • Innehalten / Selbsterforschung im Lichte des Selbst – FÄLLT AUS!
    Den ganzen Tag
    17.09.2021-19.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Intensivseminar der Seminarreihe “Leben aus dem Sein” mit Stefan Machka

    „Leben aus dem Sein“  bedeutet, aus der Präsenz des eigenen inneren Selbst heraus zu leben und sich von der daraus entstehenden Weisheit führen zu lassen. So können wir das Leben verwirklichen, das sich aus dem eigenen Inneren heraus im Einklang mit unseren tiefsten Bedürfnissen und spirituellen Sehnsüchten entfalten möchte.

    Die Basis für dieses Seminar ist das Erkennen des inneren Selbst. Aus diesem Grund wendet sich das Seminar an Menschen, die entweder bereits den Basiskurs „Erkenne das innere Selbst“ der Reihe „Leben aus dem Sein“ besucht haben, oder die an dem Fernkurs „Erinnerungen an das Selbst“ von Stefan Machka (Infos unter www.machka.de) teilgenommen haben.

    Das Seminar versteht sich als eine spirituelle Wegbegleitung. Daher stehen aktuelle Lebensthemen oder Lebensfragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

    Durch das Üben von Achtsamkeit, vor allem in Meditationen mit offenem Gewahrsein, öffnen wir unseren inneren Raum. In diesem erscheinen dann nicht nur aktuelle Herausforderungen und deren Wirkung auf uns, sondern manchmal auch unbewusste oder verdrängte Themen, die erkannt und gewürdigt sein wollen. Wir kommen in Kontakt mit unverdauten Erfahrungen, die es zu verarbeiten gilt. Es erscheinen vielleicht ungelöste Lebensfragen, die einer Klärung bedürfen. Oder wir begegnen bisher im Verborgenen wirkenden Persönlichkeitsanteilen, „Schattenseiten“ oder Widerständen, die integriert werden wollen.

    In der Reflexion und Selbsterforschung weisen uns das Licht unseres eigenen Gewahrseins und die Verbindung zu unserem inneren Selbst den Weg durch diese seelischen Bereiche, sodass es möglich wird, diese klarer zu erkennen und angemessen damit umzugehen. Dies führt uns dahin, anhand unserer authentischen inneren Wahrheiten unseren ganz eigenen stimmigen Weg zu finden.

18
  • Innehalten / Selbsterforschung im Lichte des Selbst – FÄLLT AUS!
    Den ganzen Tag
    18.09.2021-19.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Intensivseminar der Seminarreihe “Leben aus dem Sein” mit Stefan Machka

    „Leben aus dem Sein“  bedeutet, aus der Präsenz des eigenen inneren Selbst heraus zu leben und sich von der daraus entstehenden Weisheit führen zu lassen. So können wir das Leben verwirklichen, das sich aus dem eigenen Inneren heraus im Einklang mit unseren tiefsten Bedürfnissen und spirituellen Sehnsüchten entfalten möchte.

    Die Basis für dieses Seminar ist das Erkennen des inneren Selbst. Aus diesem Grund wendet sich das Seminar an Menschen, die entweder bereits den Basiskurs „Erkenne das innere Selbst“ der Reihe „Leben aus dem Sein“ besucht haben, oder die an dem Fernkurs „Erinnerungen an das Selbst“ von Stefan Machka (Infos unter www.machka.de) teilgenommen haben.

    Das Seminar versteht sich als eine spirituelle Wegbegleitung. Daher stehen aktuelle Lebensthemen oder Lebensfragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

    Durch das Üben von Achtsamkeit, vor allem in Meditationen mit offenem Gewahrsein, öffnen wir unseren inneren Raum. In diesem erscheinen dann nicht nur aktuelle Herausforderungen und deren Wirkung auf uns, sondern manchmal auch unbewusste oder verdrängte Themen, die erkannt und gewürdigt sein wollen. Wir kommen in Kontakt mit unverdauten Erfahrungen, die es zu verarbeiten gilt. Es erscheinen vielleicht ungelöste Lebensfragen, die einer Klärung bedürfen. Oder wir begegnen bisher im Verborgenen wirkenden Persönlichkeitsanteilen, „Schattenseiten“ oder Widerständen, die integriert werden wollen.

    In der Reflexion und Selbsterforschung weisen uns das Licht unseres eigenen Gewahrseins und die Verbindung zu unserem inneren Selbst den Weg durch diese seelischen Bereiche, sodass es möglich wird, diese klarer zu erkennen und angemessen damit umzugehen. Dies führt uns dahin, anhand unserer authentischen inneren Wahrheiten unseren ganz eigenen stimmigen Weg zu finden.

19
  • Innehalten / Selbsterforschung im Lichte des Selbst – FÄLLT AUS!
    Den ganzen Tag
    19.09.2021-19.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Intensivseminar der Seminarreihe “Leben aus dem Sein” mit Stefan Machka

    „Leben aus dem Sein“  bedeutet, aus der Präsenz des eigenen inneren Selbst heraus zu leben und sich von der daraus entstehenden Weisheit führen zu lassen. So können wir das Leben verwirklichen, das sich aus dem eigenen Inneren heraus im Einklang mit unseren tiefsten Bedürfnissen und spirituellen Sehnsüchten entfalten möchte.

    Die Basis für dieses Seminar ist das Erkennen des inneren Selbst. Aus diesem Grund wendet sich das Seminar an Menschen, die entweder bereits den Basiskurs „Erkenne das innere Selbst“ der Reihe „Leben aus dem Sein“ besucht haben, oder die an dem Fernkurs „Erinnerungen an das Selbst“ von Stefan Machka (Infos unter www.machka.de) teilgenommen haben.

    Das Seminar versteht sich als eine spirituelle Wegbegleitung. Daher stehen aktuelle Lebensthemen oder Lebensfragen der Teilnehmenden im Mittelpunkt.

    Durch das Üben von Achtsamkeit, vor allem in Meditationen mit offenem Gewahrsein, öffnen wir unseren inneren Raum. In diesem erscheinen dann nicht nur aktuelle Herausforderungen und deren Wirkung auf uns, sondern manchmal auch unbewusste oder verdrängte Themen, die erkannt und gewürdigt sein wollen. Wir kommen in Kontakt mit unverdauten Erfahrungen, die es zu verarbeiten gilt. Es erscheinen vielleicht ungelöste Lebensfragen, die einer Klärung bedürfen. Oder wir begegnen bisher im Verborgenen wirkenden Persönlichkeitsanteilen, „Schattenseiten“ oder Widerständen, die integriert werden wollen.

    In der Reflexion und Selbsterforschung weisen uns das Licht unseres eigenen Gewahrseins und die Verbindung zu unserem inneren Selbst den Weg durch diese seelischen Bereiche, sodass es möglich wird, diese klarer zu erkennen und angemessen damit umzugehen. Dies führt uns dahin, anhand unserer authentischen inneren Wahrheiten unseren ganz eigenen stimmigen Weg zu finden.

  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    19.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

20
  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    20.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

21
  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    21.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

22
  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    22.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

23
  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    23.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

24
  • Öko-Bildungsurlaub
    18:00 -14:00
    24.09.2021-24.09.2021

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Panoramastraße 30, 88147 Achberg, Deutschland

    Das Oberschwäbische Allgäu – Entwicklung und Erhalt einer Kulturlandschaft zwischen Tradition und Zukunft

    Die Kulturlandschaft Allgäu-Oberschwabens mit ihren Streuobstwiesen, der wilden Flusslandschaft an der Argen, Seen, Mooren und artenreichen Feuchtwiesen sowie seiner lieblichen Topografie mit Blick auf die Alpen zeichnet vielfältige Nutzungsformen aus. Im Schussental, welches mild vom Bodensee geprägt ist, beherrschen Hopfengärten, Gemüse- und Obstanbau das Landschaftsbild, in den höheren Lagen wird Milchwirtschaft betrieben. Die natürlichen Ressourcen Oberschwabens unterliegen zahlreichen Ansprüchen: Sie müssen den Lebensunterhalt der Menschen sichern, als Natur- und Kulturlandschaft geschützt werden und das Bedürfnis nach Freizeit und Erholung erfüllen.

    Seminarinhalte:

    • Landwirtschaft und Kulturlandschaft
    • Ökologische Zusammenhänge und ökonomische Bedeutung regionalen Wirtschaftens
    • Regionale Auswirkung der Energiewende am Beispiel der Argen
    • Landesgartenschau Wangen im Allgäu 2024
    • Naturräumliche Besonderheiten Oberschwabens

    Seminarablauf:

    Sie erkunden die Natur- und Kulturlandschaft zu Fuß. Gespräche mit lokalen Akteuren und Experten vermitteln einen umfassenden Einblick in die Region. Sie übernachten in einem wunderschön gelegenen Seminarhaus mit Blick auf die Schweizer Berge.

     

25
26
27
28
29
30
Oktober
Oktober
Oktober